Download Leben mit Lärm?: Risikobeurteilung und Regulation des by Professor Dr. Michael Kloepfer, B. Griefahn, A. M. PDF

By Professor Dr. Michael Kloepfer, B. Griefahn, A. M. Kaniowski, G. Klepper, S. Lingner, G. Steinebach, H. W. Weyer, P. Wysk (auth.)

Umgebungslärm ist störend und kann für den Menschen als gesundheitliche Gefährdung angesehen werden: So können u.a. Herz-/Kreislaufprobleme auch auf entsprechende Lärmwirkungen zurückgeführt werden. Verkehrslärm behindert insbesondere die Kommunikation und damit menschliches Zusammenleben. Er wirkt für die Betroffenen lästig und leistungsmindernd.

Diese Problemlage ist zunehmend öffentlich wahrgenommen worden und hat zu einschlägigen Regulierungen auf nationaler und gemeinschaftsrechtlicher Ebene geführt. Dennoch ist der Konflikt zwischen den Betroffenen und Schallemittenten nicht gelöst. Im Fall des Fluglärms beispielsweise wird einerseits der lärmverursachende Flugverkehr von den Betreibern als ökonomische probability aufgegriffen und von den Reisenden zunehmend in Anspruch genommen; andererseits scheint sich bei den betroffenen Anwohnern von Flugplätzen eine zunehmende Lärmintoleranz einzustellen.

Daher hat die Europäische Akademie im Rahmen eines interdisziplinären Projekts die cause Beurteilung der Lärmrisiken und der Möglichkeiten ihrer Reduktion vorgenommen, ohne den gesellschaftlichen Nutzen und die Chancen von Mobilität aus dem Auge zu verlieren. Die Autoren bieten Vorschläge für weitergehende Regulierungen und plädieren u.a. dafür, Ruhe als schützenswertes Rechtsgut zu verankern.

Show description

Download Sozialerziehung in der Schule by Maria Limbourg, Gisela Steins PDF

By Maria Limbourg, Gisela Steins

Dieses Buch soll Lehrerinnen und Lehrer an Grundschulen und weiterführenden Schulen motivieren, sich systematisch mit dem Thema Sozialerziehung zu beschäftigen und ihr pädagogisches und didaktisches Handeln aus einer sozialerzieherischen Perspektive heraus zu reflektieren. Das Buch enthält vielfältige Vorschläge für eine Verflechtung von Bildung und Sozialerziehung. Da Lehrkräfte häufig vor dem challenge stehen, in immer weniger Zeit fachliche Inhalte mit den Schülern-/innen zu thematisieren, ist es notwendig, dass Unterrichtsinhalte sinnvoll mit erzieherischen Zielen verknüpft werden. Hierfür ist das Thema differenziert nach sechs Perspektiven aufgearbeitet worden.

Show description

Download Betriebsorganisation: Allgemeiner Grundriß für by Josef Mand PDF

By Josef Mand

Durch die "Betriebsorganisation" möchte ich einen zusammenfassen­ den überblick über dieses so wichtige Gebiet der Betriebswirtschaft geben. Zugrunde liegt eine Dreiteilung in Personal-, Kapital-und Arbeits­ organization, die für die Behandlung des Stoffes und aller Einzel­ fragen von großer Bedeutung ist. Dies gilt insbesondere in unserer Zeit gesteigerter Bemühungen um eine Sozialgestaltung in den Wirt­ ~chaftsbetrieben. Manche Ausführungen konnte ich nur stichwortartig machen, und ich bitte die Leser, über diesen kleinen stilistischen Nachteil, der im Interesse der erforderlichen Kürze des "Grundrisses" lag, hinweg­ zusehen. Wo immer dies möglich conflict, flocht ich kleine Beispiele aus der Praxis ein. Wenn auch nicht alle Fragen im einzelnen besprochen werden konn­ ten, so wird doch im ganzen ein überblick geboten, aus dem heraus das notwendige Rüstzeug und sicherlich auch manche Anregungen gewonnen werden können, um erfolgreich an die Lösung der betriebs­ wirtschaftlichen Probleme heranzugehen. Josef M and Inhaltsverzeichnis A. Wesen und Aufgaben der Betriebsorganisation nine I. Das Wesen der agency . . . . . . . . nine H. organization als betriebliche Funktion . . . 10 IH. Die Organisationsaufgaben der Betriebswirtschaftslehre 12 IV. Begriff und Gliederung der Betriebsorganisation thirteen V. Abgrenzung der allgemeinen wirtschaftlichen Betriebsorganisation . . . . - . . . 14 B. Die Zweige der Betriebsorganisation . 15 I. Personalorganisation . . . . . . 15 1. Personaleinsatzorganisation. 15 Einstellung. 15 Einsatz . . . . . . 18 Schulung. . . . . . 19 Einsatzüberwachung 21 2. Personalverwaltungsorganisation 28 Entlohnung . . . . . 28 Arbeitszeit und Urlaub . . . . . 30 Fürsorge. . . . . . . . . . . . 30 Verwaltungstechnische Aufgaben 32 three. Personalführungsorganisation . 36 Personalgliederung . . 36 Personalbeeinftussung . forty three II. Kapitalorganisation . . . forty four 1. Strukturelle Kapitalorganisation . forty four 2. Materielle Kapitalorganisation . forty seven Innerer Standort. . _ . . forty seven Arbeitsmittel. . . . . . . 50 Umsatzgüter und fabric fifty one III. Arbeitsorganisation . . . . . . . . . . . . . .

Show description

Download Festigkeitslehre: Auf Grund der Anschauung für den Schul- by E. Schnack PDF

By E. Schnack

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Download Die Bedeutung von Lyrik in Bildungsprozessen der frühen by Hanne Handwerk PDF

By Hanne Handwerk

Welche Bedeutung kann die Gedichtrezeption für Bildungsprozesse frühadoleszenter Schülerinnen und Schüler gewinnen? In welchen Formen kommt sie zum Ausdruck? Hanne Handwerk untersucht, wie Heranwachsende sich mit Lyrik im schulischen Kontext auseinandersetzen. Dabei ist der Fokus darauf gerichtet, welche individuellen Erfahrungen aus der ganzheitlichen Unterrichtspraxis der Waldorfschulen im Umgang mit Gedichten resultieren. Mit dem rekonstruierenden Verfahren der objektiven Hermeneutik wertet die Autorin die Schülerinterviews aus und macht deutlich, wie Gedichte in einem gefühls- und handlungsbezogenen Verinnerlichungsprozess erlebt, als eigenständige sprachästhetische Erfahrung verarbeitet und reflektiert werden.

Das Buch wendet sich an Dozierende und Studierende der Erziehungswissenschaften sowie an Lehrerinnen und Lehrer.

Show description

1 2 3 17