Download Altwerden in Deutschland: Sozialer Wandel und individuelle by Clemens Tesch-Römer Dipl.-Psych., Dr. phil. (auth.), Clemens PDF

By Clemens Tesch-Römer Dipl.-Psych., Dr. phil. (auth.), Clemens Tesch-Römer Dipl.-Psych., Dr. phil., Heribert Engstier M.A. (Soziologie, Politikwissenschaft), Susanne Wurm Dipl.-Psych. (eds.)

Wie sieht Altwerden in Deutschland aus und wie wandelt sich die Lebenssituation älter werdender Menschen? Mit Themen und Fragen hierzu beschäftigt sich dieses Buch, basierend auf den repräsentativen Daten des "Alterssurveys", einer Studie über die zweite Lebenshälfte. Für diese Untersuchung wurden, gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, in den Jahren 1996 und 2002 bundesweit mehrere tausend Menschen im regulate zwischen forty und ninety one Jahren befragt. Das Buch zeigt Chancen und Risiken unserer älter werdenden Gesellschaft auf und liefert Wissensgrundlagen zur Gestaltung einer lebenswerten Gesellschaft für alle Generationen.

Show description

Read Online or Download Altwerden in Deutschland: Sozialer Wandel und individuelle Entwicklung in der zweiten Lebenshälfte PDF

Best german_14 books

Unternehmungsinvestitionen: Strukturen — Entscheidungen — Kalküle

Die vorliegende Schrift ist eine auf den neuesten wissenschaftlichen Stand gebrachte Fassung der 1970 erstmals in "rowohlts deutsche enzyklopadie" erschienenen model, welcher die zweite Auflage 1973 und die dritte - bereits erweiterte, in "rororo studium" mit einem "reader" kombiniert - 197 four nachgingen.

Wirkungsorientiertes Kontraktmanagement: Konstitutive Rahmenbedingungen für die Festlegung von Wirkungszielen im Rahmen von Leistungskontrakten mit Nonprofit-Organisationen

​In vielen Feldern der Zusammenarbeit zwischen öffentlichen Einrichtungen und privaten NPO sind Kontrakte als zentrales und ergebnisorientiertes Steuerungsinstrument etabliert. Den inhaltlichen Kern von Leistungsvereinbarungen bilden die mit der Kooperation angestrebten Wirkungen. In der Folge ergibt sich ein wirkungsorientiertes Kontraktsystem und es stellt sich die Frage nach einem einheitlichen und systemübergreifenden Wirkungsverständnis und dessen Schnittstellenkonforme Ausprägung.

Stress und Belastung bei Fachkräften der Jugendhilfe: Ein Beitrag zur Burnoutprävention

Fachkräfte der Jugendhilfe sind in ihrem beruflichen Alltag vielfältigen Herausforderungen und Anforderungen ausgesetzt, die sich besonders in den letzten beiden Jahrzehnten verdichtet und intensiviert haben. used to be hat die Alltagsanforderungen so verdichtet? was once sind konkrete Situationen, Konstellationen, Rahmenbedingungen, Strukturen, die Fachkräfte in die Stressspirale treiben?

Extra resources for Altwerden in Deutschland: Sozialer Wandel und individuelle Entwicklung in der zweiten Lebenshälfte

Example text

Lebensqualitat im Alter. ), Expertisen zum vierten Altenbericht der Bundesregierung, Band I: Das hohe Alter. Konzepte, Forschungsfelder, Lebensqualitdt (pp. 229-313). -H. (1989). Indikatoren des subjektiven Wohlbefindens: Instrumente fur die gesellschaftliche Dauerbeobachtung. ZUMA-Nachrichten, 24, 26-41. -H. (1998). Sozialstatistik und Sozialberichterstattung. In B. Schafers & W. ), Handworterbuch zur Gesellschaft Deutschlands (pp. 632-641). Opladen: Leske + Budrich. -H. (2000). Konzepte der Wohlfahrtsentwicklung: Lebensqualitdt und "neue" Wohljahrtskonzepte (Bericht POO-505).

Frankfurt/Main: Lang. -X. (1997). Herausforderungen des Sozialstaat es. FrankfurtlMain: Suhrkamp . Kohli, M. & Kiinemund, H. (2001). Partizipation und Engagement alterer Menschen. Best andsaufnahme und Zukunftsperspektiven. ), Lebenslagen, soziale Ressourcen und gesellschaft liche Integration im Alter (pp. 117-234). Opladen: Leske + Budrich. Kohli, M. & Kiinemund, H. ) (2000). Die zweite Lebenshdlfte. Gesellschaftliche Lage und Partizipation im Spiegel des Alters-Survey. Opladen: Leske + Budr ich.

Soziologie wirtschaftlichen Handelns (pp. 393-416). Opladen: Westdcutscher Verlag. Kohli, M. (1998). Alter und Altern der Gesellschaft. In B. Schafers & W. ), Handworterbuch zur Gcsellschaft Deutschlands . Opladen: Leske+Budrich, I-II. Kohli , M. (2000) . Der Alters-Survey als Instrument wissenschaftlicher Beobachtung. In M. Kohli & H. ), Die zweite Lebenshdlfte. Gesellschaft liche Lage und Partizipation im Spiegel des Alters-Surv ey (pp . 10-32). Opladen: Leske + Budrich. , Motel, A. & Szydlik, M.

Download PDF sample

Rated 4.11 of 5 – based on 24 votes